Geschichte

Boscolo Exedra überbietet die einfache Beschreibung eine 5-Sterne-Luxushotel durch Würde, Gastfreundlichkeit und Geschichte.
Das für Boscolo vom Architekten Maurizio Papiri und vom Designer Adam D. Tihany neu entworfene Gebäude stammt aus dem 17. Jahrhundert, als Gaetano Koch zwei Zwillingsgebäude im neoklassizistischen Stil erbauen lies. Aus einem davon entstand das jetzige Boscolo Exedra.
Der Name des Hotels ist eine Hommage an den antiken Namen der Piazza und hat seinen Ursprung in der große Estrade im Thermenarial des kaiserlichen Roms, auf dem die heutige Piazza della Repubblica gebaut wurde. Im Kellergeschoss des Hotels können große Reste der Diokletiansthermen (298 v.Ch. - 305 n.Ch.) bewundert werden. Die Basilika Santa Maria degli Angeli kann von einigen Zimmern und der grandiosen Terrasse bewundert werden.
Im päpstlichen Getreidespeicher aus dem 16. Jahrhundert von Clementino wurden einige außergewöhnliche Unterkünfte geschaffen, für die sich antike Eindrücke mit modernem Komfort mischt. In gedämpfter Atmosphäre der Suiten und Zimmer beim Surfen im Internet entspannen. Über kaiserliche Ruinen im Pool der Posh Bar schwimmen, dort wo Himmel und Wasser zusammentreffen, über den Dächern der Hauptstadt. Jede Geste im Boscolo Exedra hat etwas Magisches.